9. Juni 2018
17-24 Uhr

Am 09. Juni 2018 von 17 bis 24 Uhr öffnen rund 70 wissenschaftliche Einrichtungen in Berlin und auf dem Potsdamer Telegrafenberg ihre Türen. „Reisen“ Sie an Orte, die sonst für Sie nicht zugänglich sind und erleben Sie Wissenschaft live bei zahlreichen Experimenten, Vorträgen, Workshops und Mitmachaktionen für Erwachsene und Kinder.

Wofür interessieren Sie sich?

Die Lange Nacht für Kinder

Eröffnungsfeier

Eröffnung der Langen Nacht der Wissenschaften 2018 - Science Slam

von 16.00 bis 17.00 Uhr;
02 | Henry-Ford-Bau der FU-Berlin | Freie Universität Berlin
Max-Kade-Auditorium
Garystraße 35-37, 14195 Berlin

Wissenschaft in zehn Minuten erklärt – geht das überhaupt? Und ob! Zum Auftakt der Langen Nacht der Wissenschaften stellen drei Forscher*innen jeweils ein komplexes wissenschaftliches Thema auf knappe und unterhaltsame Weise vor. Mit Experimenten, die aktuelle Forschung im Alltag zeigen, wird das Publikum auf den Wettbewerb eingestimmt. Am Ende entscheiden die Zuschauer*innen, wer es am besten gemacht hat. Das offizielle Startsignal zur Langen Nacht gibt der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller. Sie sind herzlich eingeladen zu der öffentlichen Veranstaltung.

Veranstaltungstipps

Micro Smart Grid - Ein intelligentes Energiemanagement.© TU Berlin/DAI-Labor
Micro Smart Grid
ab 17.00 Uhr Demonstration

Gebäude und Quartiere entwickeln sich zunehmend zu intelligenten Microgrids und können so das Gesamtenergiesystem bei Bedarf entlasten und den Stromverbrauch ökologischer werden lassen. Am TEL-Gebäude hat das DAI-Labor einen Microgrid-Demonstrator und Testbed mit einer Solaranlage, stationärem Speicher und Ladesäulen für die E-Mobilität aufgebaut.

13 | Haus des vernetzten Lebens der TUB/TU-Hochhaus | Technische Universität Berlin
Ernst-Reuter-Platz 7
10587 Berlin
Raum: EG (Parkplatz hinter dem Gebäude)

Strömungsvisualisierung in 3D auf der großen Leinwand© Foto: Marc Osterland, ZIB
3D-Wissenschaftskino
von: 17.45 bis 23.00 Uhr alle 45 min, Dauer: 30 min; Sciencetainment | Vortrag

Ein zwei Meter großes Wassermolekül? Eine Klimasimulation der ganzen Erde auf einer Leinwand? Komplexe Forschungsdaten sind oft so riesig, dass sie sich nur mit schnellen Rechnern und modernen Visualisierungsverfahren darstellen und verstehen lassen. In einem 3D-Studio zeigen wir auf der großen Leinwand, wie man Forschungsdaten zum Leben erweckt.

15 | Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik (ZIB)
Takustraße 7 (Zugang auch von Arnimallee 6 und Altensteinstraße 23)
14195 Berlin
Raum: Studio da Vinci

What should we get for our data?© HIIG
What should we get for our data?
Beginn: 21.30 Uhr, Dauer: 10 min; Sciencetainment | Vortrag

There is a general discontent in how internet companies harvest, monopolise and use data. New regulatory measures such as the GDPR are put into effect to curb the use of personal data If we, as the society, are starting to demand alternatives, what could they look like? In this talk Tuukka Lehtiniemi provides some examples of initiatives that recognise the benefits to be had from data, but attempt to change who gets to have them.


Foto: Sina, flickr.com, CC BY-ND 2.0

Science on Bikes

Geführte Fahrradtouren zur Langen Nacht der Wissenschaften
Während der Langen Nacht werden in den vier LNDW-Stadtgebieten Zentrum, City West, Südwesten und Südosten geführte Fahrradtouren angeboten. Die Touren vermitteln interessante geschichtliche und wissenschaftliche Hintergründe mit Lokalbezug. Die ca. einstündigen Touren finden im Veranstaltungszeitraum jeweils dreimal statt.
Die Teilnahme ist begrenzt, bitte melden Sie sich an.

Zur Anmeldung

Alle Veranstaltungsorte
finden Sie auf unserer Karte

Zur Karte